ÖPNV Optimierung für die Gemeinde weiter im Blick behalten

Da es aufgrund der Corona Pandemie zu massiven Einbrüchen im ÖPNV gekommen ist, liegen die für die Gemeinde Schlangen vom nph erarbeitenden Verbesserungen für den Busverkehr vorerst auf Eis.

Dies geht aus Antworten der Verwaltung auf Anfragen der FRAKTION hervor. Aufgeschoben heisst in diesem Fall nicht aufgehoben. Die PARTEI wird sich für die klugen Maßnahmen, deren Existenz die sPD im letzten Jahr noch medienwirksam angezweifelt hat, stark machen. Denn insbesondere eine verbesserte Anbindung der Ortsteile an die Ortsmitte in Schlangen ist für die Bevölkerung sehr wichtig.

Haltestellen Ortsmitte

Des weiteren geht aus den Antworten der Verwaltung hervor, dass im Zuge der Umgestaltung der Ampelkreuzung in der Ortsmitte, geplant für 2024/2025, auch der Radweg im Bereich der Bushaltestellen geändert wird. Bis dahin wird eine Beschilderung auf ein mögliches Gefahrenpotential zwischen Radfahrern und ein- u. aussteigenden Busgästen hinweisen.

Auch sollen kleinere Aufhübschungs-Maßnahmen, wie frische Farbe für die Haltestellenhäuschen, stattfinden. Darüber hinaus hat die PARTEI angeregt, das vom Verein für Ortsgeschichte errichtete Denkmal zur Synagoge besser in das Gesamtbild Busbahnhof Ortsmitte zu integrieren.

Mobilitätsstation

Für 2022 ist eine Bike and Ride Station im Bereich Ortsmitte geplant, die als Mobilitätsstation auch Ladeinfrastruktur für PKWs bieten soll. Momentan ist man noch auf der Suche nach einem entsprechenden Standort.

Fahrgastinformationssystem

Bei der KVG Lippe ist ein Antrag für ein Echtzeit-Fahrgastinformationssystem gestellt. In jedem Ortsteil soll jeweils ein System umgesetzt werden (Schlangen / Ortsmitte, Kohlstädt / Steinweg, Oesterholz / Kellnerstraße).

Du kannst diesen sehr guten Beitrag teilen!
X