Trotz prognostiziertem destruktiven Verhalten keine Trendwende

Die FRAKTION ist mit den Ergebnissen der konstituierenden Ratssitzung sehr zufrieden. Es gibt weiterhin kein Anzeichen für eine Trendwende und so gibt es noch immer gute Nachrichten.

Denn die in wochenlanger Arbeit und unter strengster Geheimhaltung ausgetüftelten Ausschussgrößen und -besetzungen wurden erreicht. Die in der Sitzung am 19. November gebildeten und beschlossenen Ausschüsse sind von den GenosseX kompetent besetzt. Darüber hinaus werden diese mit weiterem, sehr gutem Sachverstand ergänzt. Dazu werden in der nächsten Ratssitzung im Dezember die Sachkundigen Bürger:innen verpflichtet.

Für die FRAKTION wird ein bunter Mix aus weiblichen, männlichen und diversen Experten:innen an den Start gehen. Von Jungunternehmer:in, Student:in, Lehrer:in, Buchbinder:in, Altenpfleger:in, Produktmanager:in, Kosmetiker:in, Journalist:in, Zahntechniker:in, Gelegenheitslandwirt:in bis hin zu Privatie bzw. Privata ist zukünftig fundiertes Fachwissen vertreten.

Mit Engagement, Witz und grenzenloser Expertise wird die FRAKTION einem Hurricane gleich im Haupt- u. Finanzausschuss, den Ausschüssen für Gemeindeentwicklung, Umwelt, Soziales- u. Gesellschaft sowie den Pflichtausschüssen die Messlatte der salonfähigen Politik ganz oben anlegen.

Die Zeiten, in denen man(n) bei der Politik in Schlangen nur an Blindschleichen dachte, sind seit November ein Fall für die Ortschronik.

Du kannst diesen sehr guten Beitrag teilen!
X